Energiewende

Software des Freiburger Öko-Instituts offenbart Crux mit dem Strompreis

Bärbel Krauß

Von Bärbel Krauß

Fr, 22. März 2013 um 09:09 Uhr

Deutschland

Den Strompreis zu kontrollieren ist eine Herkulesaufgabe. Das zeigt ein Computerprogramm des Freiburger Öko-Instituts. Der EEG-Kalkulator offenbart auch: Der Strompreis sinkt kaum, wird das Wachstum bei erneuerbaren Energien abgebremst.

Wie wäre es, wenn man einen Tag lang König von Deutschland wäre und selbst über den Strompreis bestimmen könnte? Das klingt angesichts der steigenden Preise für Elektrizität ziemlich attraktiv. Und vielleicht hat sich ja auch Bundesumweltminister Peter Altmaier, der am Donnerstag an der Seite der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten über eine Strompreisbremse verhandelte, von einer solchen Wunschvorstellung leiten lassen. Aber auch wenn die Politik – über Steuern und Abgaben auf den Stromverbrauch – mittlerweile schon für die Hälfte der Elektrizitätskosten direkt die Verantwortung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ