Japans Energiewende könnte in Tokio beginnen

Angela Köhler

Von Angela Köhler

Fr, 07. Februar 2014

Deutschland

Bei der Gouverneurswahl tritt der populäre frühere Premier Morihiro Hosokawa an – und propagiert den Ausstieg aus der Atomkraft.

Schon die Ankündigung seiner Kandidatur war eine Riesenüberraschung. Der ehemalige Premierminister Morihiro Hosokawa taucht aus dem politischen Nichts auf und will nun Gouverneur von Tokio werden. Der Spross einer berühmten Adelsfamilie tritt am kommenden Sonntag als unabhängiger Kandidat, aber mit Rückendeckung der  Opposition, gegen drei weitere Anwärter an, die sich um das einflussreiche Amt in der Mega-Metropole bewerben.    Nach 15 Jahren politischer Abstinenz will der 76-Jährige die politische Szene in Japan gründlich aufmischen: Er verlangt den sofortigen Ausstieg Japans aus der Atomenergie.

Damit ist die kontroverse Debatte um die Atomkraft zum bestimmenden Thema des ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ