Suizidhilfe gehört nicht zu den ärztlichen Aufgaben

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Fr, 28. Januar 2011

Deutschland

Der Vorstand der Bundesärztekammer lehnt eine Liberalisierung des Berufsrechts ab.

BERLIN. Der Vorstand der Bundesärztekammer (BÄK) lehnt den ärztlich assistierten Suizid von Kranken weiter ab. Die Mitwirkung des Arztes bei der Selbsttötung gehöre nicht zum Kanon der ärztlichen Aufgaben, heißt es in einer Mitteilung des Vorstands.

Anlass des Schreibens war ein Vorstoß des Präsidenten der BÄK, Jörg-Dietrich Hoppe, im Dezember vergangenen Jahres. Hoppe verwies damals darauf, dass in Deutschland im allgemeinen Strafrecht die Beihilfe zum Suizid ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ