Im Sündenpfuhl

Martin Halter

Von Martin Halter

Sa, 11. Mai 2019

Literatur & Vorträge

BZ-Plus Franzobel persifliert in seinem Politkrimi "Rechtswalzer" das neue Österreich /.

Franzobel gehört, ähnlich wie Clemens J. Setz oder Thomas Glavinic, zu jenen österreichischen Autoren, die sich, ganz anders als ihre deutschen Kollegen, nie ausrechnen lassen. Mal verbrennt er seinen Sprachwitz in ausufernden Wortspielhöllen, mal mischt er sich keck in die politischen Weltläufte ein, mal verfehlt er sie haarscharf mit Trash-Satiren und fröhlicher Sciencefiction. In seinem letzten Roman "Das Floß der Medusa" erzählte Franz Stefan Griebl, wie Franzobel mit bürgerlichem Namen heißt, die bekannte Geschichte von den zivilisierten Europäern, die 1816, nachdem sie vor der Küste Afrikas Schiffbruch erlitten hatten, beim Kampf ums Überleben in kannibalistische Urzustände zurückfielen. Franzobels Roman war ein derbes Spektakel, aber ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ