Julia Mann: Kaltes Porträt der Mutter

Rolf-Günter Renner

Von Rolf-Günter Renner

Sa, 06. Oktober 2001 um 00:00 Uhr

Literatur & Vorträge

Thomas Mann über Julia Mann und die brasilianische Herkunft.

Ich "habe eine Art von Heimweh nach dem Lande durch mein Leben getragen", schreibt Thomas Mann 1942 über Brasilien, ein Jahr später vermerkt der Emigrant in den USA, der Verlust seines "Vaterlandes" sei ein Grund mehr, nun das "Mutterland" kennen zu lernen: Julia da Silva-Bruhns, seine Mutter, ist Tochter eines aus Lübeck stammenden Plantagenbesitzers in Brasilien, der dort eine portugiesische Kreolin Maria geheiratet hatte. In den "Buddenbrooks" trägt Gerda Arnoldsen, die spätere Frau des Konsuls Thomas Buddenbrook, ihre Züge. Doch kein Wort im Roman von Brasilien, wohl aber die Schilderung einer schönen, exotisch wirkenden Frau.

Mehr oder weniger verschlüsselt durchzieht das Bild der Mutter das gesamte Werk Thomas ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ