Animationsfilm

Haus Konstruktiv in Zürich: William Kentridges "Die Nase" nach Schostakowitsch

Yvonne Ziegler

Von Yvonne Ziegler

Mi, 01. Juli 2015

Ausstellungen

Ruckhaftes Erzählen in Steinzeittechnik

Die animationstechnische Entwicklung ist so fortgeschritten, dass uns Filme fiktive Welten öffnen, in die wir förmlich hineintauchen können. Von Künstlern geschaffene Animationsfilme sind hingegen oft bewusst inakkurat, sie offenbaren, wie sie gemacht sind, halten dazu an, das eigene Sehen zu reflektieren. Zu den wichtigsten Vertretern zählt der 1955 geborene südafrikanische Künstler William Kentridge, dessen Werk "The Nose" derzeit im Haus Konstruktiv Zürich zu sehen ist.
Kentridge stammt aus einer wohlhabenden jüdischen Familie, die Schwarze in den ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung