Marilyn ohne Gesicht

Bettina Gröber

Von Bettina Gröber

Mi, 05. Oktober 2016

Theater

Manuel Kreitmeier bringt Monroes letzte Stunden mit "Marilyn-Tapes" ins Theater der Immoralisten.

Marilyn Monroe gehört zu den Leinwand-Legenden, deren Leben und vor allem Sterben bis heute faszinieren, Fragen aufwerfen, zu Mutmaßungen einladen. Verschwörungstheorien gibt es viele. Dass Manuel Kreitmeier mit seinen "Marilyn-Tapes" diesen nicht eine weitere hinzufügt, ist an sich schon ein Verdienst. Doch summiert er in dem Stück, das im Theater der Immoralisten am Samstag Premiere hatte, nicht einfach nur die verschiedenen Spekulationen. Vielmehr gelingt Kreitmeier ein eindrucksvolles, wirkmächtiges Psychogramm, das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ