Account/Login

Interview

Prostitution in Pflegeheimen: "Ein Tabuthema im Tabu"

  • Laetitia Obergföll

  • Mo, 18. April 2011, 12:21 Uhr
    Panorama

     

Prostitution in Pflegeeinrichtungen – das hört sich seltsam an. Marion Detlefs findet das nicht. Sie vermittelt den Kontakt zwischen Huren und Heimen für Alte und Behinderte. Ein Interview.

Die Prostituierte Jana kümmert sich in...e Bedürfnisse von geistig Behinderten.  | Foto: dpa/Archiv
Die Prostituierte Jana kümmert sich in einem Bordell in Hamburg um die Bedürfnisse von geistig Behinderten. Foto: dpa/Archiv
Die Sozialarbeiterin Marion Detlefs arbeitet seit 16 Jahren bei der Berliner Prostituiertenberatungsstelle Hydra. Sie vermittelt dort den Kontakt zwischen Prostituierten und Heimen für Alte und Behinderte. Im Gespräch mit Laetitia Obergföll erzählt die 49-Jährige von positiven Reaktionen in den Heimen, wachsender Toleranz beim Pflegepersonal und überraschenden Erfolgen bei Behinderten.
BZ: Frau Detlefs, die Beratungsstelle Hydra hat Anfang der 90er Jahre Altenheime in Berlin angeschrieben und sich als ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar