Laternenstreit

Elektro- statt Gasbeleuchtung in Berlin

Katja Bauer

Von Katja Bauer

Fr, 25. Mai 2012

Panorama

Die Bundeshauptstadt beleuchtet von Juni an ihre Straßen nicht mehr mit Gas / Dagegen formiert sich Protest.

BERLIN. Die Hauptstadt möchte die Gasbeleuchtung in ihren Straßenlaternen durch Elektroleuchten ersetzen. Das soll Geld und Strom sparen, obwohl die Umrüstung erstmal 30 Millionen Euro kosten soll. Mehrere Initiativen wehren sich dagegen. Für sie sind die Gaslaternen Kulturgut.

Wer einmal einen Berliner Winter erlebt hat, der weiß, warum man die Gaslaternen in dieser Stadt auf keinen Fall abschaffen darf: akute Depressionsgefahr. Es sind diese zermürbenden Tage, die man nach dem Ende der Dunkelheit (so gegen neun Uhr morgens) in einem labyrinthisch-monochromen Delirium verbringt – Häuser grau, Straßen grau, Himmel in etwa vier Metern Höhe sehr grau. Aber nachmittags gegen vier kommt die Hoffnung. Da wechselt der Tag ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ