... dem Staufener Apfelbauern Martin Geng, der auf alte Sorten setzt – und auf Spritzmittel verzichtet

BEI DER ERNTE MIT...: Herr über 550 Obst- und Beerensorten

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Sa, 01. September 2018

Südwest

Ein strahlend schöner Spätsommertag. Noch ist es kühl, doch bald wird die Sonne ihre volle Kraft entfalten. Voller Äpfel hängen die ausladenden Zweige der großen Apfelbäume auf den Streuobstwiesen rund um die Staufener Burg. Es sind alte Apfelsorten, die hier wachsen. Sie heißen Glockenapfel, Danziger Kant oder Kohlenbacher. Martin Geng steht auf einer Leiter, pflückt Apfel für Apfel und legt ihn behutsam in einen roten Pflücksack, der an der Leiter hängt. Wenn der Sack voll ist, steigt er von der Leiter hinunter und leert seine Ernte in grüne Plastikkisten. Gut 100 000 Kilogramm Äpfel wird er bis zum Ende der Erntesaison von den Bäumen holen, schätzt der 57-Jährige. Gabriele Hennicke war bei der Apfelernte dabei.

Martin Geng vom Obstparadies in Staufen hat sich auf eine ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ