Prüfbericht

Das Lahrer Klinikum hat eine schlechte Note für die Geburtshilfe bekommen

Christian Kramberg

Von Christian Kramberg

Do, 31. Oktober 2019 um 16:40 Uhr

Lahr

BZ-Plus Der Bericht eines Berliner Instituts für das vergangene Jahr weist für die Geburtshilfe bei einem von fünf Indikatoren einen Mangel aus. Der Ärztliche Direktor spricht von Dokumentationsfehlern.

Dem Lahrer Klinikum ist vom Berliner Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) in der Geburtshilfe eine "unzureichende Qualität" attestiert worden. Die Bewertung für das Jahr 2018 bezieht sich allerdings nicht auf die Qualität der gesamten Abteilung, sondern nur auf einen von fünf Indikatoren. Der Ärztliche Direktor des Ortenau-Klinikums Lahr-Ettenheim, Professor Lothar Tietze, spricht in einer Stellungnahme von "statistischen Auffälligkeiten" und "Dokumentationsfehlern" in drei Fällen. Er betont, "dass am Ortenau-Klinikum Lahr-Ettenheim kein Patient zu Schaden gekommen ist".

Das Institut untersucht jedes Jahr die deutschen Krankenhäuser anhand von mehr als 200 Indikatoren für die Behandlungsqualität. Von den ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ