Fischsauce und gute Wünsche

Das Gespräch führte Annette Mahro

Von Das Gespräch führte Annette Mahro

So, 14. Juli 2019

Basel

Der Sonntag Althistorikerin erbringt Nachweis: Die älteste christliche Handschrift liegt in Basel.

Die weltweit bisher älteste bekannte Handschrift eines Christen befindet sich in der Papyrussammlung der Basler Universität. Die Althistorikerin Sabine Huebner konnte dies nun nachweisen. Der Inhalt hingegen ist auch heute zeitgemäß.

Der Sonntag: Frau Huebner, die Handschrift stammt aus den 230er Jahren nach Christus. Müsste es nicht sehr viel ältere geben?

Es gibt natürlich deutlich ältere christliche Texte. Das sind aber Abschriften, beispielsweise von neutestamentarischen Schriften, die aus dem 2. und 3. Jahrhundert stammen. Die Originale besitzen wir nicht und wir wissen auch nicht, ob der Abschreiber ein Christ war. Hier wissen wir zum ersten Mal: Das ist die Handschrift eines Christen, also ein Originaldokument und keine spätere Abschrift, sondern ein Brief, der von einem Christen selbst verfasst wurde. Wir haben das Original, das rund 1 800 Jahre alt ist.

Der Sonntag: Warum wurde das erst jetzt gefunden?

Der Papyrus ist tatsächlich seit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ