Landkreis Ludwigsburg

Freiberg am Neckar will sein Gummipuppen-Bordell loswerden

dpa

Von dpa

Do, 04. Oktober 2018 um 08:39 Uhr

Südwest

Mit "Traumfrauen aus medizinischem Silikon" wirbt der Betreiber im Gewerbegebiet der Kleinstadt. Damit ruft er jetzt das Ordnungsamt auf den Plan – und das ist, wie alle Schwaben, erfinderisch.

Peter Müller traute seinen Augen nicht. "Ich war mehr als baff", erinnert sich der Chef des Freiberger Ordnungsamtes an den Moment, als er im Internet entdeckt, was sich da im Gewerbegebiet der Stadt breitgemacht hat. Ein Sexpuppen-Bordell? "Traumfrauen aus medizinischem Silikon"? In Freiberg am Neckar? Dass er sowas hier nicht haben möchte, war ihm rasch klar.

Jetzt weiß er aber, wie er das durchsetzen kann: Vergnügungsstätten sind laut Bebauungsplan ausgeschlossen. Schon immer. Heißt: Kann der Betreiber nicht belegen, ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ