Literaturfestival

Die Buch Basel hat auf viele Arten das Motto "Zukunft jetzt" belebt

Annette Mahro

Von Annette Mahro

So, 10. November 2019 um 18:00 Uhr

Basel

BZ-Plus Vielfältige Begegnungen mit Literatur ermöglichte die Buch Basel. Sie nahm Provokantes aber vor allem das Positive in den Fokus. Die BZ hat einen Rundgang übers Literaturfestival gemacht.

Das Riesenrad der Basler Herbstmesse dreht sich noch, die Buch Basel hat ihre Pforten für dieses Jahr wieder geschlossen. Carolin Emckes Eröffnungsrede, mit der sie in die Bresche sprang, die die kurzfristige Absage von Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk hinterlassenen hatte, bleibt in Erinnerung. Vieles andere auch, so etwa die sprudelnden Ideen von Basler Studierenden, Literatur in andere Kunstformen zu übertragen. Seinem diesjährigen Motto "Zukunft jetzt!" ist das internationale Literaturfestival damit nicht nur inhaltlich gerecht geworden.

Man habe sie oft im Vorfeld zu dieser 21. Ausgabe der Buch Basel gefragt, erklärte Festival-Chefin Katrin Eckert in ihrer kurzen Begrüßung zum Auftakt, weshalb man ausgerechnet in einer so ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ