Nachfolgeregelung

Daniel Halter übernimmt den Job des neuen Lahrer Oberbürgermeisters

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 31. Oktober 2019 um 14:01 Uhr

Lahr

Heute wird Markus Ibert als neuer Lahrer Oberbürgermeister vereidigt. Für seinen bisherigen Job bei der IGZ und beim IGP wurde interimsweise ein Nachfolger gefunden: sein bisheriger Stellvertreter.

Daniel Halter soll interimsweise Geschäftsführer der Industrie- und Gewerbezentrum Raum Lahr GmbH (IGZ) sowie Verbandsdirektor des interkommunalen Zweckverbands Industrie- und Gewerbepark Raum Lahr (IGP) werden und damit die Aufgaben des neuen Oberbürgermeisters Markus Ibert übernehmen. Das teilt die Lahrer Stadtverwaltung mit.

Nach dem Amtsantritt von Markus Ibert zum 1. November wird eine Nachfolgeregelung in der Geschäftsführung der IGZ notwendig. Die erforderlichen Schritte seien vorbereitet worden. In Absprache mit dem scheidenden Oberbürgermeister Wolfgang G. Müller sowie Landrat Frank Scherer und Friesenheims Bürgermeister Erik Weide schlägt Markus Ibert seinen Stellvertreter bei der IGZ GmbH, Prokurist Daniel Halter, als Interimsgeschäftsführer vor. Halter soll außerdem die Funktion als IGP-Verbandsdirektor interimsweise übernehmen.

"Daniel Halter kann die Führung sowohl der IGZ als auch des IGP nahtlos übernehmen", erklärt dazu Markus Ibert in der Pressemitteilung, "er kennt das Areal und alle Ansprechpartner." Halter habe alle Ansiedlungen der letzten Jahre sowie die laufenden Projekte mit ihm begleitet. "Mit ihm an der Spitze können wir ohne Hektik die Strukturen überprüfen und gegebenenfalls anpassen, um dann schnellstmöglich eine endgültige Nachfolgeregelung zu etablieren." Dies vorzubereiten und im Kreis der Gesellschafter und Verbandsmitglieder abzustimmen, sei für ihn eine Aufgabe erster Priorität, erklärt Ibert weiter.

Daniel Halter ist 43 Jahre alt, verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Neuried. Er ist Politikwissenschaftler (Universität Konstanz) und hat einen zusätzlichen Abschluss als Wirtschaftsförderer (VWA).