Die Krise erreicht das Baltikum

Hannes Gamillscheg

Von Hannes Gamillscheg

Mo, 10. November 2008

Wirtschaft

Lettland verstaatlicht die Parex Bank

KOPENHAGEN. Die Bankenkrise hat nun auch im Baltikum ihr erstes Opfer gefordert. Am Wochenende übernahm die lettische Regierung für symbolische drei Euro die Mehrheit an der Parex-Bank, dem zweitgrößten Geldinstitut des Landes. Die Verstaatlichung sei unumgänglich gewesen, um die Stabilität des Bankensektors zu bewahren, sagte Premier Ivars Godmanis, nachdem es zuvor zu panikartigem Abzug von Einlagen gekommen war, obwohl der Staat für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ