Kommentar

Investoren stecken nur dann Geld in den Klimaschutz, wenn Gewinne locken

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Do, 23. Januar 2020 um 15:41 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Damit sich mit Klimaschutz Geld verdienen lässt, müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Damit die sich ändern, braucht es öffentlichen Druck – von Klimaaktivisten und aus der Wirtschaft.

Klimaschutz, Klimakrise, Klimakatastrophe – ob beim Treffen der Reichen und Mächtigen in Davos, ob bei der Debatte um den Kohleausstieg in Deutschland, ob rund um die verheerenden Brände in Australien: Immer steht das Thema im Mittelpunkt. Es wird so viel darüber geredet und gestritten, dass in der Infoflut die wirklich interessanten Nachrichten unterzugehen drohen. Zum Beispiel diese: Der Softwareriese Microsoft will in Zukunft nicht nur klimaneutral arbeiten, sondern auch alle Emissionen von Kohlendioxid (CO2) seit der Unternehmensgründung 1975 ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ