BZ-Interview mit dem Ökonomen Reiner Eichenberger

Mehr Schweiz wagen

Ronny Gert Bürckholdt

Von Ronny Gert Bürckholdt

Sa, 09. März 2013

Wirtschaft

BZ-INTERVIEW mit dem Schweizer Ökonomen Reiner Eichenberger / Was kann die krisengeschüttelte Europäische Union von den Eidgenossen lernen?.

ie EU will ihre Schuldenkrise mit mehr Zentralismus lösen. Brüssel soll mehr Macht erhalten. Der Wirtschaftswissenschaftler Reiner Eichenberger (51) rät zum Richtungswechsel. Kleine politische Einheiten gehen seiner Ansicht nach besser mit Geld um als große. Er ist Professor für Finanz- und Wirtschaftspolitik an der Universität Freiburg in der Schweiz. Mit ihm sprach Ronny Gert Bürckholdt.

D
BZ: Herr Eichenberger, Schuldenbremsen sollen die Ausgabenfreude der EU-Staaten bremsen. In der Schweiz gibt es sie schon lange. Gehen Schweizer Politiker seitdem besser mit Geld um?
Eichenberger: Ja, die Schuldenbremsen wirken in den Kantonen und im Bund. Die Erfahrung zeigt aber, dass es nicht damit getan ist, Schuldenbremsen zu ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung