Interview

Schade: "Die Menschen in den Städten werden sich ein Auto leihen"

Bernward Janzing

Von Bernward Janzing

Mi, 08. Dezember 2010 um 20:57 Uhr

Wirtschaft

Mit viel Geld und Forscher-Elan werden die unterschiedlichsten Konzepte vorangetrieben – vom effizienteren Verbrennungsmotor über den Hybrid- bis zum reinen Elektroantrieb. Alles läuft parallel. Ist das sinnvoll? Fragen an Wolfgang Schade vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung

BZ: Herr Schade, würden Sie eine Prognose abgeben, welche Technik die größten Chancen hat?
Schade: Sicher ist nur eines: Die Technik gibt es nicht. Jedes Konzept hat seine Vorteile, aber auf absehbare Zeit ist keines zugleich ohne Nachteile. Auf den Straßen werden in Zukunft verschiedene Antriebskonzepte parallel im Einsatz sein. Sicher ist aber, dass der Verbrennungsmotor an Bedeutung verliert.
BZ: Warum das? Könnte die optimale Lösung nicht am Ende ein hocheffizienter Verbrennungsmotor sein?
Schade: Der Verbrennungsmotor bietet große Effizienzpotenziale. Trotzdem, batteriebetriebene ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ