Bahn boomt im Regionalverkehr

Wolfgang Mulke

Von Wolfgang Mulke

Mi, 22. Januar 2020

Wirtschaft

Preise könnten bald sinken.

BERLIN. Immer mehr Pendler steigen auf die Schiene um. Die Verkehrsleistung der Deutschen Bahn im Regionalverkehr stieg 2019 um 2,6 Prozent. Die S-Bahnen brachten sogar vier Prozent mehr Fahrgäste ans Ziel. "Wir sind wieder auf Wachstumskurs", sagt der Chef der DB-Regio-Sparte, Jörg Sandvoß. Derzeit nutzen jährlich rund drei Milliarden Fahrgäste das Nahverkehrsangebot.

Ziel ist es, die Zahl der Passagiere in den nächsten Jahren um eine Milliarde zu erhöhen. Bis die im Fernverkehr gültige Absenkung der Mehrwertsteuer auch im Regionalverkehr greift, werden wohl noch Monate ins Land ziehen. Hintergrund ist die alte Regelung, dass für Fahrten über 50 Kilometer 19 Prozent Mehrwertsteuer, bei kürzeren Strecken sieben Prozent erhoben werden. Die Verkehrsverbünde müssen sich nun über die Verteilung der Mindereinnahmen bei einem abgesenkten Steuersatz einigen. Sandvoß gab sich aber optimistisch, dass die Preise im Regionalverkehr mit Einführung des Sommerfahrplans Mitte Juni sinken.