Fußball

Nationalelf: Corona-Tests sind alle negativ

dpa, bz

Von dpa & BZ-Redaktion

Mo, 31. August 2020 um 20:29 Uhr

Nationalelf

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft startet in die Vorbereitung auf die Nations-League-Spiele gegen Spanien und in der Schweiz. Wichtigste Voraussetzung: Alle Spieler des Kaders sind Corona-frei.

Joachim Löw marschierte noch mit der schwarzen Corona-Maske auf den Platz. Mit einer eindringlichen Rede schwor der Bundestrainer seinen 22-Mann-Kader auf das schwierige Comeback nach der monatelangen Zwangspause ein. Erst kurz vor der Ankunft auf dem Trainingsgelände war am frühen Montagabend die offizielle Entwarnung gekommen: Alle Corona-Tests sind negativ. Die Vorbereitung auf die Nations-League-Spiele gegen Spanien am Donnerstag (20.45 Uhr/ZDF) in Stuttgart und am Sonntag (20.45 Uhr/ZDF) in Basel gegen die Schweiz durfte beginnen.

Dennoch gab es gleich einen Ausfall in dem Team, in dem auch die beiden bisherigen SC-Freiburg-Spieler Robin Koch und Luca Waldschmidt stehen: Der Dortmunder Nico Schulz musste mit Wadenproblemen abreisen. Bei der ersten Übungseinheit fehlte neben Schulz auch Waldschmidt, da er am Vorabend noch ein Testspiel für seinen neuen Club Benfica Lissabon absolviert hatte.

Schon zur Mittagszeit waren für Löw bei der Ankunft im Teamhotel im noblen Stuttgarter Vorort Degerloch die gravierenden Einschränkungen in Zeiten der Pandemie deutlich spürbar geworden. Polizei patrouillierte in den engen Straßen. Riesige grüne Planen versperrten von der Waldseite den Blick auf das DFB-Quartier. Wo sich sonst Autogrammjäger am Hotel drängen, verfolgte diesmal nur ein Dutzend Fans die Ankunft der Nationalspieler – mit Sicherheitsabstand. Ein Junge schaffte es trotz der Corona-Regeln bis ganz nah ran und bekam ein Selfie mit Kai Havertz.

In den anstehenden Spielen der Nations League dürfen Nationalmannschaften nach positiven Coronatests mit einer Notbesetzung gesunder Spieler antreten. Wie die Europäische Fußball-Union am Montag mitteilte, sollen die Partien ausgetragen werden, solange pro Team 13 Spieler, darunter jeweils mindestens ein Torhüter, negativ getestet sind und zur Verfügung stehen. Andernfalls, beispielsweise bei einer Quarantäne der kompletten Mannschaft, soll das Spiel bestenfalls neu angesetzt werden. Wenn das nicht möglich ist, droht dem Verursacher der Spielabsage die Niederlage am grünen Tisch.