Nepomuk ist wieder an seinem Platz

Holger Schindler

Von Holger Schindler

Di, 05. November 2013

Freiburg

Am Samstag feierten die Zähringer die Rückkehr des Brückenheiligen, der wegen der Straßenbahnbaustelle verschwinden musste.

ZÄHRINGEN. Rund zwei Jahre lang war Nepomuk verschwunden, am Samstag ist er nach Zähringen zurückgekehrt. Nun wacht er wieder über die Brücke über den Dorfbach, direkt im Herzen des Stadtteils. Gut 100 Menschen feierten sein Comeback, der Musikverein begleitete das Geschehen mit lateinamerikanischen Rhythmen und zwei Geistliche nutzten den Anlass, um den Anwesenden die christliche Botschaft in Erinnerung zu rufen.

Die Sandsteinfigur des Heiligen Nepomuk hatte im Herbst 2011 von ihrem Platz weichen müssen, weil die alte Dorfbachbrücke abgerissen wurde. Die Straßenbahnverlängerung bis an den Ortsrand von Gundelfingen machte einen Neubau erforderlich.

Was danach aus Nepomuk werden sollte, war eine Zeit lang strittig. Die Stadtverwaltung hätte ihn eigentlich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ