Hoch- und Oberrhein

Neu verbunden: Die Grenzen in der Region sind wieder offen

Franz Schmider, Bärbel Nückles und Annemarie Rösch

Von Franz Schmider, Bärbel Nückles & Annemarie Rösch

Di, 16. Juni 2020 um 07:59 Uhr

Südwest

BZ-Plus Brücken verbinden die Menschen am Rhein. Wieder. Drei Monate waren die Grenzen nach Frankreich und zur Schweiz geschlossen, nun ist dieser Ausnahmezustand passé.

Jean-Marc Deichtmann geht voran, als könne er es nicht erwarten. Sein Schritt ist raumgreifendend, er wirkt freudig entschlossen wie ein Golfer, der zum Abschlag schreitet. "Hallo liebe Freunde aus Deutschland, herzlich willkommen", sagt er in seiner Muttersprache Französisch mit einer Portion Pathos. Er breitet die Arme aus und erinnert sich im letzten Moment, dass er die Lörracher Landrätin Marion Dammann heute besser nicht mit Wangenkuss begrüßen sollte, und auch der Handschlag mit dem Weiler Oberbürgermeister Wolfgang Dietz muss ausbleiben. Die neue Normalität ist noch nicht eingeübt. Dann bemerkt der Bürgermeister der Gemeinde Huningue und Vizepräsident des Eurodistricts seinen Fauxpas und wird etwas verlegen – "... und die Schweizer Freunde natürlich auch."
Dreiländereck: Großer Andrang, aber kein Chaos – der erste Tag nach der Grenzöffnung
Deichtmann, ein alter Streiter für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit, überlässt der Gastgeberin, Departementspräsidentin Brigitte Klinkert, das Feld. Klinkert hatte das Treffen angeregt. Es soll ein Zeichen für einen Neustart sein. Über Jahre habe man die Grenzen gar nicht mehr wahrgenommen im Alltag, sie seien fast aus dem Bewusstsein verschwunden. Bis dann eben am 18. März die Schließung kam. Plötzlich sei alles anders gewesen, es habe "bürokratische Hindernisse" gegeben, umschreibt sie höflich die Irritationen ganz besonders im Elsass, wo man sich zeitweise alleingelassen fühlte. Man habe diese ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ