Renommierte Anwaltskanzlei

Neue Führung bei Friedrich Graf von Westphalen

BZ, Bernd Kramer

Von BZ-Redaktion & Bernd Kramer

Mi, 08. Juni 2022 um 15:42 Uhr

Wirtschaft

Zwei Männer und eine Frau leiten die renommierte Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westfalen, die in Südbaden sehr bekannt ist.

Die Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner (FGvW) hat Anfang Juni in der Partnerversammlung eine neue Geschäftsführung gewählt. Künftig wird die Sozietät von Carsten Laschet (49) als Sprecher der Geschäftsführung, Sabine Schröter (42) und Stefan Lammel (46) geleitet. Die rund 100 Rechtsanwälte der Kanzlei, davon 42 Partner, beraten an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Freiburg, Köln sowie Alicante und Brüssel Unternehmen weltweit.

Laschet vertritt die Kanzlei nach außen, kümmert sich um die strategische Weiterentwicklung sowie um die Finanzen und das Controlling. Die Arbeitsrechtlerin Sabine Schröter ist für das Personal und das Marketing zuständig. Der Freiburger Partner Stefan Lammel ist für die Digitalisierung und die Organisation/Compliance verantwortlich.

Das Team um Gerhard Manz, Jan Barth und Barbara Mayer, das FGvW bekanntlich verlässt, wird zum 1. August zur Kanzlei Advant Beiten wechseln. Der Abschied kam im April dieses Jahres überraschend. Sowohl Barbara Mayer als auch Gerhard Manz galten in der Öffentlichkeit lange als die Repräsentanten von FGvW.