Neue Hoffnung im Donbass

Oliver Bilger

Von Oliver Bilger

Mo, 04. November 2019

Ausland

BZ-Plus In der Ostukraine kommt etwas Bewegung in die lange festgefahrene Friedenssuche – einige Bewohner nehmen ihr Schicksal längst selbst in die Hand.

Die Jahre im Krieg haben tiefe Spuren hinterlassen. Manchmal sind sie augenfällig wie die Abdrücke der Panzerketten auf der alten Schnellstraße nach Donezk. Andere bleiben zunächst verborgen, wie die Enttäuschung von Ljudmila Stepanowna Pawljuk. Die Ortsvorsteherin von Krasnohoriwka sitzt in einem spärlich eingerichteten Büro an der Gagarin-Straße. An der Wand hängen zwei blau-gelbe Flaggen der Ukraine. Die 65-Jährige mit schwarzem, toupiertem Haar und Falten um die müden Augen begegnet Besuchern freundlich, sie sagt dabei aber auch: "Wir kämpfen ums Überleben. Keiner weiß, wie es weitergeht." Wie viele hier im Osten der Ukraine fühlt sie sich allein gelassen mit ihren Alltagssorgen. "Wir lächeln nicht mehr", sagt Pawljuk.
Es herrscht noch immer Krieg in der Ostukraine, inzwischen ist er im sechsten Jahr. Längst haben kleinere Scharmützel die großen Gefechte abgelöst. Die ukrainische Armee kämpft gegen von Russland unterstützte Separatisten, die April 2014 in der Region Donezk und im benachbarten Luhansk sogenannte Volksrepubliken ausriefen. Heute trennt die Landesteile eine stellenweise umkämpfte "Kontaktlinie" von 450 Kilometern. Auf der Seite unter ukrainischer Kontrolle leben die Menschen in einem Niemandsland, abgeschnitten vom Rest der Ukraine.
Wolodymyr Selenskyj, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung