Gesundheitswandern

Neues Angebot des Denzlinger Schwarzwaldvereins

Markus Zimmermann

Von Markus Zimmermann

Do, 08. April 2021 um 14:00 Uhr

Denzlingen

Drei Fragen an die Gesundheitswanderführerin Verena Ruf über ein neues Angebot des Denzlinger Schwarzwaldvereins – damit gestartet wird, sobald es die Corona-Pandemie zulässt.

Verena Ruf, langjährige Wanderführerin beim Schwarzwaldverein Denzlingen, hat sich zur Gesundheitswanderführerin ausbilden lassen und steht nun in den Startlöchern, um mit diesem Angebot das Wanderprogramm des Denzlinger Schwarzwaldvereins zu erweitern. Aufgrund der Pandemie musste das allerdings bislang warten.

BZ: Was waren Schwerpunkte bei der Ausbildung zur Gesundheitswanderführerin?

Ruf: Grundlegendes haben wir an zweimal drei vollgepackten Ausbildungstagen über die Anatomie erfahren, bevor wir gezielte Übungen zur Koordination, Kraft, Ausdauer und Entspannung gelernt haben. Durch solche wird das Wandern bei diesem besonderen Angebot ergänzt. Zudem haben wir gelernt, den Teilnehmern Hinweise und Anregungen zu geben, die Übungen in ihren Alltag zu übernehmen. Am Ende musste dann eine Prüfungstour geleitet werden

BZ: Gesundheitswandern ist somit mehr als Gymnastik auf Schusters Rappen?

Ruf: Ja, zumal so eine Gesundheitswanderung sich auch nicht über lange Strecken hinzieht. Es werden nicht 15 Kilometer stramm gelaufen, sondern zwischen drei und fünf Kilometer in moderater Gangart zurückgelegt. Ergänzt durch Atem-, Mobilisations- und Entspannungsübungen. Die Teilnehmer sollen dabei nicht außer Atem kommen, so dass sie noch Luft haben zur sozialen Begegnung. Auch ist nach dem Abschluss noch das Einkehren geplant.

BZ: Wie sieht denn die Planung konkret aus?

Ruf: Vorgesehen ist, von April bis Juni, jeweils donnerstags, insgesamt acht Gesundheitswanderungen anzubieten. Aufgrund der aktuellen Verordnungen muss jetzt wohl der Auftakt verschoben werden. Das heißt, wir starten, sobald es uns erlaubt ist, mit Gruppen von zehn Personen unterwegs zu sein.

Verena Ruf (68) ist schon als Kind mit ihren Eltern mit dem Schwarzwaldverein St. Peter, wo sie aufgewachsen ist, gewandert. Seit 45 Jahren lebt sie in Denzlingen. Sie wurde Wanderführerin und bietet unter anderem auch das After-Work-Wandern an.