Inklusion

Nicht jedes Unternehmen erfüllt die Quote für die Beschäftigung von Menschen mit Handicap

Christiane Weishaupt

Von Christiane Weishaupt

Mo, 22. April 2019 um 17:04 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Wer nicht genügend Menschen mit Behinderung einstellt, muss die Ausgleichsabgabe zahlen. Sie wird für die Integration von Behinderten im Arbeitsmarkt verwendet.

Jedes Unternehmen und jede Behörde mit mehr als 20 Mitarbeitern ist gesetzlich verpflichtet, fünf Prozent der Arbeitsplätze mit Schwerbehinderten zu besetzen. Das sind Menschen mit einem nachgewiesenen Grad der Behinderung von 50 oder ihnen gleichgestellte.

Bundesweit lag die durchschnittliche Beschäftigungsquote im Jahr 2016 bei 4,7 Prozent, in ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ