Meine Top-Elf

Nils Boll: "In anderthalb Jahren hat er keinen einzigen Fehler gemacht"

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Mo, 15. Juni 2020 um 12:18 Uhr

Bezirksliga Schwarzwald

BZ-Plus Nils Boll, Fußballer und Trainer aus Bonndorf, der derzeit den Bezirksligisten SV Grafenhausen coacht, nominiert seine persönliche Top-Elf. Er setzt dabei auf ein 3-4-3-System.

Der Name Boll ist mit der jüngeren Geschichte der Bonndorfer Fußballer eng verbunden: Vater Wolfgang Boll stieg mit dem TuS Bonndorf in die Landesliga auf und führte die Mannschaft dort in der erfolgreichsten Saison auf den dritten Platz. Sohn Nils Boll kickte für den TuS in der Jugend, später bei den Aktiven und trainierte die erste Mannschaft einige Jahre später ebenfalls.

Der heute 40-jährige Nils Boll hat als A-Jugendspieler den fußballerischen Feinschliff beim FC 08 Villingen und SC Freiburg bekommen. Beim SC war Christian Streich sein Trainer. Anschließend kickte der Mittelfeldspieler für den FC Neustadt, den FC Bad Dürrheim (Verbandsliga) und ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ