"Neunzig Minuten lang wach sein"

Johannes Bachmann

Von Johannes Bachmann

Mi, 16. September 2020

Bezirksliga Schwarzwald

Grafenhausens Trainer Boll will im Bezirksliga-Derby gegen Bonndorf keine Schlafmützigkeit sehen.

(jb). Die englischen Wochen, von den meisten gehasst, von fast keinem Kicker geliebt, bleiben den Fußballern erhalten, weil Corona verdichtete Spielpläne erzwingt. Der Trainer des SV Grafenhausen, Nils Boll, der für die BZ den aktuellen Bezirksliga-Abendspieltag kommentiert, freut sich ausnahmsweise über die Doppelbelastung, weil sie heute ein Derby gegen den TuS Bonndorf bietet. Spieler und Trainer beider Teams kennen sich bestens, man schätzt sich. Boll erinnert sich gern an das Kräftemessen vor einem Jahr. "Wir haben mit 2:1 gewonnen, weil wir damals die bessere Mannschaft waren."

Spannung scheint am Mittwochabend garantiert, vorausgesetzt, die Grafenhausener sind konzentriert. Am vergangenen Wochenende hatte die SVG-Elf in Hochemmingen eine verrückte Partie geboten. Viermal lagen die Grafenhausener zurück, viermal schafften sie den Ausgleich, um dann doch noch mit 4:6-Toren zu verlieren. "Wir sind immer wieder zurück gekommen", das habe ihm imponiert, so Boll. Nicht einverstanden war er dagegen mit den Sorglosigkeiten nach dem jeweiligen Ausgleich. "Mit Schlafmützigkeiten haben wir den Erfolg immer wieder kaputt gemacht." Völlig unnötig seien diese Ausrutscher, zumal sein Team nur selten ausgespielt werde und bislang in jeder Bezirksliga-Partie Chancen erarbeite und Tore schieße. Doch in der Rückwärtsbewegung gibt es immer wieder Verdruss. "Die Jungs wissen, dass sie den Laden hinten dicht machen müssen", so Boll. "Gegen Bonndorf müssen wir neunzig Minuten lang hellwach sein."

SG Riedböhringen/Fützen – FC Königsfeld: Drei Spiele, drei Siege. Die Leistungskurve der Königsfelder zeigt steil nach oben. "Die Riedböhringer haben keine Chance", ist Boll überzeugt, "der FCK gewinnt mit 3:1.

DJK Villingen – DJK Donaueschingen II: Die beiden bisher enttäuschenden DJK-Teams stehen vor dem fünften Spieltag punktlos ganz unten. Zum Sieg wird es keinem reichen. Tipp: 1:1.

SG Dauchingen/Weilersbach – FC Bräunlingen: "Die Bräunlinger haben einen verrückten Lauf, ein 6:1 ist ihr Standardergebnis. Aber heute Abend wird’s nur ein 3:1-Sieg in Dauchingen", so Boll.

FV Möhringen – SV Geisingen: "Die Möhringer tun sich schwer, die Geisinger sind effizienter und das reifere Team." Tipp: 1:2.

FC Pfaffenweiler – SV Rietheim: Der FCP spielt clever. Aufsteiger Rietheim erwartet eine bittere abendliche Lehrstunde. Tipp: 2:0.

SV Obereschach – FV Tennenbronn: "Beide Teams liefern zurzeit komische Ergebnisse, das wird ein 2:2", so Boll.

SV Grafenhausen – TuS Bonndorf: "Wenn wir unsere Leistung abrufen und hellwach sind, müssen wir uns nicht verstecken", ist Boll überzeugt.

SV Hölzlebruck – FC Hochemmingen: "Die Hölzlebrucker spielen oben mit, sind kampfstark und enorm spielfreudig." Tipp: 3:1.