Nils Gutmann deutscher Schülermeister

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Di, 10. März 2020

Biathlon

Jana Duffner gewinnt beim Deutschen-Schülercup-Finale in Ruhpolding drei Rennen und sichert sich auch den S-13-Gesamtsieg.

RUHPOLDING. "Nach Ruhpolding gehen wir immer gern. Wir wohnen dort in einem Landschulheim, es gibt keinen Fernseher und die jungen Sportler sitzen dann zusammen und spielen was, so wie es früher war", erzählt Andreas Gnädinger, Trainer und Stützpunktleiter am Nordic Center Notschrei. Die Gemeinschaft dort sei "immer etwas Besonderes".

Das Umfeld scheint den Nachwuchsbiathleten aus dem Schwarzwald auch mit Blick auf die Wettkämpfe gut zu bekommen: Beim Finale des Deutschen Schülercups (DSC) in Ruhpolding, national die höchste Rennserie, gewann Jana Duffner (SC Schönwald) alle drei Rennen der Klasse S 13 und sicherte sich auch in der Gesamtwertung den Sieg. Highlight Nummer zwei: Nils Gutmann vom SC Todtnau gewann die Gesamtwertung in der S 15 und ist deutscher Schülermeister.

An den ersten beiden Tagen, beim Techniksprint und Sprint, war die Strecke sehr weich, entsprechend schwierig war es zu skaten. "Der Nils ist einer der besten Läufer in seiner Klasse. Ab und zu hat er Probleme beim Stehendschießen, wenn er die ihm Griff hat, ist er ganz vorne dabei", sagt Gnädinger. Den Techniksprint beendete der deutsche Schülermeister als Dritter. Tags darauf im Sprint hatte er besagte Probleme beim Stehendschießen, verfehlte vier der fünf Scheiben und wurde Vierter. Liegend hatte er zuvor alle Scheiben abgeräumt. Beim Massenstartrennen, bei dem die Strecke nach einer kalten Nacht hart war, kam Gutmann beim Liegendschießen ebenfalls ohne Fehler durch, aber erneut harzte es bei der Fünferserie im stehenden Anschlag: Sechs der zehn Scheiben fielen nicht – Rang sechs.

In der DSC-Gesamtwertung der Klasse Schülerinnen 13 ist das Skiteam Baden-Württemberg mit sechs Nachwuchsbiathletinnen unter den ersten elf vertreten, fünf kommen aus dem Schwarzwald, darunter die Duffner-Drillinge. DSC-Siegerin Jana ist die stärkste, Drillings-Schwester Marie belegt in der Gesamtwertung den dritten Platz und Leni Duffner ist Neunte. "Ja, in dieser Klasse sind wir sehr stark und sie wird uns in Zukunft auch noch viel Freude bereiten", sagt Gnädinger.

Dana Horngacher (SZ Breitnau) beendete den diesjährigen Schülercup in der S 15 auf Rang sechs. Im Techniksprint und Sprint wurde sie jeweils Elfte. "Beim Massenstart hat sie sich ein besseres Ergebnis beim Liegendschießen verbockt", sagt Gnädinger, "wenn sie gut schießt, ist sie eigentlich unter den ersten Sechs". Liegend verfehlte Dana Horngacher fünf Scheiben und fand sich auf Rang acht wieder. Immer stärker wird in derselben Klasse Karla Gehrmann vom SC Bad Säckingen. "Sie trainiert konsequent und macht das richtig gut", sagt Gnädinger. Gehrmann kam in Ruhpolding auf die Ränge fünf im Massenstart, sechs im Sprint und acht im Techniksprint. In der DSC-Gesamtwertung ist sie ebenfalls Achte.

Gut vertreten ist der Schwarzwald auch bei den Jungen S 14. Finn Zurnieden (SV Kirchzarten) hat den deutschen Schülercup auf Rang drei beendet, einen Rang hinter ihm liegt Maximilian Schneider (SC Todtnau). Schneider wurde Dritter und Vierter (Massenstart/Sprint), Zurnieden schaffte es im Techniksprint als Dritter auf das Podest und den Massenstart beendete er als Siebter. Wyn Kirchhöfer (SC Bad Säckingen) erreichte als Siebter des Sprints seine beste Platzierung in Ruhpolding.