"Noch zu viele Hürden für Betroffene"

Fatima Abbas

Von Fatima Abbas (dpa)

Mi, 17. August 2022

Deutschland

Die Antidiskriminierungsbeauftragte Ferda Ataman will eine umfassende Reform des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes.

. Die neue Antidiskriminierungsbeauftragte Ferda Ataman findet klare Worte: Deutschland brauche dringend Reformen, um Diskriminierung besser begegnen zu können. Viele Betroffene fühlten sich alleine gelassen. Das zeigten auch die Daten ihrer Stelle für das Jahr 2021.

Es sind Alltagsszenen, die für einige zur bitteren Erinnerung werden. So bitter, dass sie sich an die Stelle wenden, die seit Juli dieses Jahres von Ferda Ataman geleitet wird, der neuen Antidiskriminierungsbeauftragten des Bundes.
Es gehe um Frauen, die der potenzielle Arbeitgeber im ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung