Obst und Beeren für alle

André Anwar

Von André Anwar

Di, 26. November 2019

Ausland

Kopenhagen will auf Spielplätzen, an Altenheimen und in Parks zum Selberpflücken einladen.

STOCKHOLM/KOPENHAGEN. Was werden die dänischen Obsthändler wohl dazu sagen? In den Straßen von Kopenhagen sollen die Bürger bald ganz wie draußen in der Natur oder im eigenen Garten Früchte und Beeren pflücken und vernaschen dürfen – auf Spielplätzen, an Schulen, Kindergärten und Altenheimen, in Sportanlagen und Erholungsparks, an allen Orten, die eine Großstadt so ausmachen. Und das alles umsonst.

Dies haben die Parteien im Stadtrat ohne Gegenstimmen beschlossen. In einem ersten Schritt sollen Fruchtbäume und beerentragende Sträucher bei einer neuen Stadtbegrünung immer den sonst üblichen Pflanzen vorgezogen werden.

"Zunächst sind die Parks und Spielplätze und andere eher grüne Gebiete dran. Dann langsam auch der Rest. In autofreien Straßen sollen die dort lebenden Bürger selbst die Möglichkeit bekommen, in Absprache mit der Stadt Obst anzubauen", sagt Mitinitiatorin Astrid Aller der Badischen Zeitung.

"Die meisten Kopenhagener haben ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ