Auf Händen zum Papst nach Rom

Markus Vögele

Von Markus Vögele

Sa, 30. Dezember 2017

Offenburg

LEUTE IN DER STADT: Vor 50 Jahren unternahm Ludwig Hofmaier eine außergewöhnliche Pilgerreise / Heute bei "Bares für Rares".

OFFENBURG. 1967 ist Ludwig Hofmaier (76) von Regensburg zum Papst nach Rom gepilgert – kopfüber. Auf seinen Händen legte er sage und schreibe 1070 Kilometer zurück, bis er von Papst Paul VI. empfangen wurde. Bereits 1961 war Handstand-Lucki, wie Hofmaier auch genannt wird, bayerischer Meister im Kunstturnen. Seit Jahrzehnten ist er Antiquitätenhändler und seit 2013 im Fernsehen bei "Bares für Rares" zu sehen. Und er wohnt in Offenburg.

"Mensch Lucki, wenn du es schaffst, auf Händen zum Heiligen Vater nach Rom zu pilgern, bekommst du 15 000 Mark", erinnert sich Ludwig Hofmaier an die Idee seiner Stammtischbrüder vor 50 Jahren. ""Ich kann ja nicht mehr wie probieren. Und wenn ich mir etwas einbilde, dann muss das klappen. Und dann bin ich losmarschiert", erinnert sich der 1941 im niederbayerischen Saal an der Donau geborene Hofmaier und packt dabei sein breitestes Niederbayrisch aus. Obwohl er seit 1970 in Offenburg wohnt, hat sein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ