"Ein Übersetzer ist ein Verräter"

Gertrude Siefke

Von Gertrude Siefke

Fr, 23. August 2013

Offenburg

LEUTE IN DER STADT: Frank Wellhöners Leidenschaft sind Fremdsprachen / Jetzt hat er einen Roman aus Pietra Ligure übersetzt.

OFFENBURG. Premiere im Pfarrhaus: Mit "Donna Fugata, die Gräfin von Ventimiglia" hat der evangelische Offenburger Dekan Frank Wellhöner seine erste Übersetzung vorgelegt. Der 55-Jährige übertrug eine romanhafte Troubadoure-Geschichte aus dem Italienischen ins Deutsche. Gemeinsam mit dem Autor Renato Rembado wird er das Buch am 12. September im Museumscafé vorstellen.

Richtiges Neuland hat Wellhöner nicht betreten. Als Theologe ist ihm die Exegese vertraut, also die Auslegung von Texten – und im Grunde handele es sich bei einer Übersetzung um einen vergleichbaren Vorgang. Nur dass die Kenntnis einer Fremdsprache erforderlich ist. Wellhöner kann auf einen reichen Sprachfundus zurückgreifen. In der Schule lernte er Latein, Altgriechisch, Französisch und Englisch, während des Studiums kam Hebräisch hinzu. Die italienische Sprache brachte sich der große Opernfreund ("Da kommt man an Italien nicht vorbei") als Autodidakt bei.

Er habe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ