"Keine Ahnung, was sich in den Päckchen befand"

Harald Rudolf

Von Harald Rudolf

Di, 24. Oktober 2017

Offenburg

Zweiter Verhandlungstag im Prozess um Drogenschmuggel einer Lehrerin ins Offenburger Gefängnis beleuchtet auch den Alltag der Häftlinge.

OFFENBURG. Der zweite Verhandlungstag im Prozess um den Drogenschmuggel in die Justizvollzugsanstalt Offenburg hat das Leben und den Alltag hinter Gittern beleuchtet. Zwei Häftlinge wurden als Leumundszeugen aus der Haft vorgeführt. Zudem wurde das Vorstrafenregister des Angeklagten verlesen, der mit seiner Lehrerin ein Verhältnis hatte. Laut einer Aussage war der 55-Jährigen der Inhalt der von ihr ins Gefängnis geschmuggelten Päckchen nicht bekannt.
Die im Tatzeittraum 2014/2015 als Gewerbeschullehrerin in ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung