Theater Baal Novo

Klammern an die Identität

Robert Ullmann

Von Robert Ullmann

Mo, 08. Oktober 2012

Offenburg

Mit "Getürkt" greift das Theater Baal Novo auf erschütternde Weise Abschiebepraktiken auf.

OFFENBURG. Es war harter Stoff, der am Freitagabend im Salmen zum Start der Interkulturellen Woche geboten wurde. "Getürkt" von Jörg Menke-Peitzmeyer, auf die Bühne gebracht vom Theater Bonn in Kooperation mit dem Offenburger Theater BaaL novo, erlebte seine Uraufführung.

Ehrengäste waren unter anderem OB Edith Schreiner und die Europa-Abgeordnete Irena Gudikova, Direktorin der Kommission "interkulturelle Stadt". Wie berichtet, wurde Offenburg als eine von 50 Städten in diese Gruppe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ