Bewerbung

Landesgartenschau soll Offenburg zur Stadt am Wasser machen

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Sa, 23. Juni 2018 um 15:25 Uhr

Offenburg

BZ-Plus Die Stadt Offenburg und Partner haben ein erstes Konzept zur Bewerbung für eine Landesgartenschau 2034 vor. Das OFV-Stadion und die Burda-Druckerei an der Kronenstraße sind dabei im Weg.

Die vom legendären Ingenieur Tulla begradigte Kinzig durchschneidet Offenburg wie ein Industriekanal. Kaum ein Spaziergänger hält sich zwischen den Deichen auf. Beides soll sich ändern und zwar durch eine Landesgartenschau, für die sich Offenburg nun schon das dritte Mal bewirbt. Die Stadt will aus dem Stadtteiler Kinzig einen Stadtverbinder machen. Das OFV-Stadion und die Burda-Druckerei an der Kronenstraße sind dabei im Weg.

Zurück zu Merian
Eine erste Konzeptskizze für die Bewerbung für eine LGS in Offenburg 2034 hat das Büro für Landschaftsarchitektur Hellecke aus Karlsruhe vorgelegt. Es war mit einer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ