Mobilität

So funktioniert der Wasserstoffzug, der in der Ortenau getestet wurde

Bernward Janzing

Von Bernward Janzing

Do, 31. Januar 2019 um 15:30 Uhr

Südwest

Hat er es auf die Berge geschafft? Bahnhersteller Alstom war am Mittwoch zwischen Offenburg und Freudenstadt mit einem neuartigen Triebwagen unterwegs. Wir waren bei der Probefahrt dabei.

Leise surren die Elektromotoren, man hört ein wenig das Blasen des Lüfters der Brennstoffzellen, als der Zug in Offenburg seine Testfahrt startet. Deutlich ruhiger als mit Dieselmotoren ist das Fahrzeug unterwegs – und auch deutlich sauberer. Denn es erzeugt nur Wasserdampf und Kondenswasser.

Das Design spiegelt die neue Antriebsenergie wider: Außen und auf den Sitzbezügen sind Wasserstoff- und Wassermoleküle abgebildet. Ansonsten fällt kaum auf, dass es kein gewöhnlicher Zug ist.

Erstmals auf die Schwarzwaldhöhen
Der weltweit erste mit Wasserstoff betriebene Personenzug hat am Mittwoch auf dem Weg von Offenburg nach Freudenstadt seine Bergtauglichkeit unter Beweis gestellt. Der Triebwagen mit dem Namen Coradia iLint, gebaut von der Firma Alstom, hatte im vergangenen Sommer vom Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für den Fahrgastbetrieb auf dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ