Ständig im Austausch mit deutschen Referenzwerken der Epoche

Juliana Eiland-Jung

Von Juliana Eiland-Jung

Mo, 07. Mai 2018

Offenburg

Vor der Krönung mit dem Übersetzerpreis geben Michael Walter und Thomas Mohr am Samstagabend im Salmensaal öffentlich Einblicke in ihre Übersetzerpraxis.

OFFENBURG. Am "Vorabend" der Verleihung des Offenburger Übersetzerpreises gibt es für das Publikum die Gelegenheit, Preisträger und Laudator näher kennenzulernen. Am Samstagabend lasen Michael Walter und Thomas Mohr aus ihren Übersetzungen und gaben danach im Gespräch mit Heinrich Detering Auskunft über ihre Arbeitsweise und das besondere Verhältnis zu den übersetzten Autoren.
Erwartungsfrohe Gesichter im Publikum also vor diesem ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung