Schnelles Netz

Telekom schließt die ersten Offenburger Haushalte an Glasfaser-Technologie an

Helmut Seller

Von Helmut Seller

Di, 07. August 2012

Offenburg

Telekom schließt die ersten Offenburger Haushalte an die rasante Glasfaser-Technologie an.

OFFENBURG (hsl). 1000 Kilometer Glasfaserkabel hat die Telekom in Offenburg verlegt, 81 Verteilerkästen installiert und insgesamt 12,1 Millionen Euro investiert: Am Montag nun wurden die ersten Kunden an das schnelle Glasfasernetz angeschlossen, das Fernsehen und Internet-Surfen mit Übertragungsraten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde ermöglichen soll. Etwa zehn Prozent der rund 13 000 angeschlossenen Offenburger Haushalte haben laut Telekom-Sprecher Udo Harbers bereits einen Vorvertrag zur Nutzung des Angebots geschlossen.

Offenburg gehört zu bundesweit zehn Pilotstädten, in denen die Telekom kostenlos die schnellen Strippen gezogen hat – wohl auch, um der Kabel-Konkurrenz ein entsprechendes Angebot entgegen zu setzen. Im vergangenen Jahr wurden in weiten Teilen des Stadtgebietes Glasfaserkabel verlegt, inzwischen können mehr als 13 000 Haushalte auf das Angebot zurückgreifen: "Noch nie konnten unsere Kunden ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ