"Vielfalt des Denkens und Schreibens in der Ortenau"

Ralf Burgmaier

Von Ralf Burgmaier

Do, 15. April 2010

Offenburg

BZ-INTERVIEW mit Karlheinz Kluge über die Ortenau-Anthologie.

KIPPENHEIM. Die Anthologie mit dem Titel "Den Schwarzwald im Rücken" ist ein disparates Porträt, das die Ortenau in den Dimensionen des Raums, der Zeit und der Literatur beschreibt. 17 Autorinnen und Autoren gehen mit unterschiedlichen Erzählabsichten, -haltungen und -fähigkeiten an diese Aufgabe. Anstifter und Herausgeber dieses Ortenau-Porträts in Splittern sind Wendelinus Wurth und Karlheinz Kluge. Beide sind auch Autoren. Deshalb stellen sie das Gemeinschaftswerk zusammen mit Co-Autoren heute Abend in Kippenheim bei einer Lesung vor. BZ-Redakteur Ralf Burgmaier hat Karlheinz Kluge um eine Führung durch das 180 Seiten starke Buch gebeten.

BZ: Herr Kluge, wie haben Sie und Wendelinus Wurth die Autorenauswahl für "Den Schwarzwald im Rücken" getroffen?

Karlheinz Kluge: Im April 2009 haben wir uns zusammengesetzt und sind auf 21 Leute gekommen, die wir um einen Text für die Anthologie bitten wollten. Schon 1986 gab es eine literarische Textsammlung für die Region von Klaus Isele. Die brachte zwar auch Texte von bekannten Autoren wie Mark Twain oder Otto Flake über den Schwarzwald, aber nur wenige ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ