Snowboard

Olympia? Benedikt Bockstaller aus Maulburg hat Chancen

Jakob Schönhagen

Von Jakob Schönhagen

Di, 19. Februar 2019 um 16:30 Uhr

Snowboard

BZ-Plus Benedikt Bockstaller, 19, gilt als großes deutsches Snowboard-Talent. In der Halfpipe werkelt er an seiner Wettkampfhärte für die Weltcup-Serie und sein großes Ziel: die Olympischen Spiele in Peking 2022.

Spektakulärer kann eine Eintrittskarte nicht aussehen. Auf der einen Seite der Halfpipe eingestiegen, auf dem falschen Fuß anfahrend drückt sich Benedikt Bockstaller am anderen Ende der Röhre kräftig ab. Der Körper samt Brett unter den Füßen wirbelt durch die Luft. Einmal, zweimal dreht sich der 19-Jährige um die eigene Achse. Dem zweifachen Salto folgt eine Schraube. Und zack landet der Nationalkaderathlet vom SC Hinterzarten lupenrein auf dem Snowboard und in der Röhre. Auch klangvoll kommt das Ticket daher: Switch Double Cork 10. Will heißen: Drei Drehungen macht der Athlet, dreht sich dabei insgesamt um 1080 Grad, zwei Salti und eine Schraube inbegriffen.

Video: Einblick in den Trainingsalltag


"Daran arbeiten wir gerade, der Trick ist Bennis Eintrittskarte in die Weltcup-Serie", erläutert Michael Dammert. Der 31-Jährige ist Cheftrainer der deutschen Nationalmannschaft im Snowboard ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ