"One more night" mit dem "Easy lover"

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Do, 15. Juli 2021

Bad Krozingen

"Phil the genesis & Phil collins tribute show" am 30. Juli beim Open Air im Park in Bad Krozingen.

. Die Frisur passt, und auch akustisch ist der Karlsruher Entertainer Jürgen "Phil" Mayer kaum zu unterscheiden von Phil Collins, dem britischen Megastar. Das Repertoire des einstigen Chartstürmers und seiner Kultband Genesis interpretieren Frontman Mayer und seine elfköpfige Tribute-Formation namens "Phil" ebenfalls stilecht. Und die Bühnenshow wird garantiert pulsierend und mitreißend – so versichert der sympathische Vollblutmusiker, den Kurdirektor Rolf Rubsamen mit seinem Team für das Sitzplatzkonzert in der Sparte Rock- und Pop im Bad Krozinger Kurpark engagieren konnte. Kommen dürfen – je nach Inzidenzwert – mindestens 750 Besucher. Die Tickets sind begehrt, 550 sind schon weg für das Open-Air-im-Park am Freitag, 30. Juli, 20.30 Uhr. Mayers Band ist nach anderthalbjähriger Zwangspause genauso heiß auf den Gig wie das pandemiegenervte Publikum.

Die erste Tribute-Band im Kurpark
Wir waren schon ein Weilchen hinter "Phil" her, berichtet Kurdirektor Rolf Rubsamen. "Die Band ist so dicht am Original", das habe ihn schon beim ersten Hören einer CD-Aufnahme überzeugt. Von Januar bis März habe man in der Kurverwaltung abgewartet, immer, in der Hoffnung, dass die Inzidenz sinke. Ende April sei dann die Entscheidung für das Open-Air-im-Park gefallen. Es ist wieder für jeden Musikgeschmack etwas dabei, und Rubsamen beziffert die Gesamtkosten für die geplanten Konzertabende in diesem Jahr auf rund 90 000 Euro. Logistisch sei es eine Herausforderung gewesen. Das Ganze ist mit heißer Nadel gestrickt. "Wir mussten bei null anfangen", so Rubsamen. Nur personell sei es kein Problem gewesen. Mit Markus Matz und Kevin Späth konnte er auf zwei erfahrene Konzertmanager aus den eigenen Reihen bauen, außerdem warten schon zahlreiche ehrenamtliche Helfer auf ihren Open-Air-Einsatz, darunter auch heimische Vereinsaktive, die an vier Bewirtungsständen, inklusive Café Fredo, in bewährter Weise für die Verpflegung der Gäste sorgen werden.

Tribute-Band-Chef Mayer ist trotz sintflutartiger Regenfälle aus der Nähe von Karlsruhe nach Bad Krozingen zum Pressetermin angereist. Und natürlich plaudert er auch über seine Begegnungen mit dem großen Phil Collins, mit dem er mittlerweile sogar Geburtstagsmails austauscht. "Er hat mir zum 50. gratuliert, ich ihm um 70.", erzählt Mayer, der selbst auf mehr als 24 Jahre Bühnenpräsenz zurückblicken kann. Die Songs von Phil Collins und Genesis habe seine Band auf ihren Touren anfangs nur ab und an gespielt. "Aber dann haben wir gemerkt, dass unser Publikum voll darauf abfährt." Und so entstand die Idee, sich voll auf den Sound der Londoner Musiker zu konzentrieren, unter dem Label "Phil the genesis & Phil collins tribute show". Alle trugen den Entschluss nach reiflicher Überlegung mit, was nicht zuletzt an der Harmonie und der Konstanz der Gruppe liege. "Unser Drummer saß schon mit mir auf der Schulbank", sagt Mayer, der sich als bekennender Scotch-Single-Malt-Fan outet ("deswegen haben wir manchmal auch einen Dudelsackspieler mit dabei"), und im "richtigen" Leben noch als Inneneinrichter und Mitinhaber einer Möbelmanufaktur mit Familientradition aktiv ist (http://www.mayer-im.de Es gebe sogar Kunden, die ihm und der Band nachreisen zu ihren Konzerten (2019 waren es deutschlandweit 36 Shows).

"Du bist also ich"
Persönlich getroffen hat Mayer sein großes Vorbild zum ersten Mal in Stuttgart, wo Phil Collins auf Fare-Well-Tour gastierte. "Wir hatten uns Karten besorgt", schildert Mayer, aber dann rief uns seine Konzertmanagerin an und teilte mit, dass er uns kennenlernen möchte. "And you are me", (Du bist also ich) habe Collins zum ihm gesagt, und Mayer antwortete: "I try my best" (ich versuche das Beste). "Wir haben uns in die Songs verliebt, je mehr wir uns damit beschäftigt haben, es sind sehr komplexe Arrangements und sie sind dramaturgisch sehr interessant aufgebaut", findet Mayer, und verspricht für den Bad Krozinger Auftritt ein abendfüllendes Programm: "Wir spielen zweieinhalb Stunden lang." Es ist ein perfekter Sound für laue Sommernächte mit jeder Menge Welthits wie "Another day in paradise", "Follow me", "Don't loose my number", "Easy lover", "Carpet crawlers", "You'll be in my heart", "Invisible touch" oder "One more night."

Eintrittskarten für alle Open Airs im Park in Bad Krozingen gibt es bei der Tourist-Info unter Tel. 07633/4008164 sowie online unter open-air-im-park.de. Außerdem bei allen BZ-Geschäftsstellen und beim BZ-Kartenservice unter Tel. 0761/496-8888, sowie online unter http://www.bz-ticket.de