Ort auch für die Lebenden

Das Gespräch führte jens Kitzler

Von Das Gespräch führte jens Kitzler

So, 25. August 2019

Freiburg

Der Sonntag Martin Leser, Chef der Freiburger Friedhöfe, über den neuen Wert letzter Ruhestätten.

Friedhöfe sind seit Jahrhunderten die stillen, grünen Oasen der Städte. Doch was wird aus ihnen, wenn sich die Bestattungskultur ändert und der Flächendruck steigt? Martin Leser, Leiter des Eigenbetriebs Friedhöfe der Stadt Freiburg, will die Begräbnisstätten aufwerten – und am Dienstag darüber mit den Bürgern reden.

Der Sonntag: Herr Leser, auf welche Weise lassen sich die Freiburger derzeit beerdigen?

Das hat sich bundesweit massiv verändert. Noch vor zehn Jahren wählten Angehörige zu 70 Prozent die Erdbestattung und zu 30 Prozent die Urnenbestattung. Das hat sich umgekehrt.

Der Sonntag: Warum?

Das ist zum einen eine Frage des Preises. Ein großes Erdgrab zu pflegen, ist teurer als das halb so große Urnengrab. Und wenn Sie ein Baumfeld wählen – da ist nur noch eine Platte im Rasen – müssen Sie gar nichts mehr investieren. Sterben ist heute Gegenstand einer Kostenabwägung. Und dann sind die Angehörigen mobiler ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ