Offenburg

Wer zahlt, wenn Flüchtlinge einen Fahrradunfall bauen?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 13. August 2016 um 14:20 Uhr

Ortenaukreis

Die wenigsten Flüchtlinge sind haftpflichtversichert. Kommt es zu einem Fahrradunfall, bleiben verletzte Personen auf ihrem Schaden sitzen. Einige Landkreise haben eine Lösung gefunden.

Rad fahrende Flüchtlinge – das ist für die Polizei, die Verkehrswacht und die Kommunen ein wichtiges Thema: "Hier besteht durchaus Schulungsbedarf", sagt Wolfgang Drescher, Sprecher des Polizeipräsidiums in Offenburg, "deshalb werden im Rahmen der Prävention Kurse angeboten." Doch was ist, wenn wirklich etwas passiert? Recherchen unserer Zeitung ergaben eine völlig unterschiedliche Handhabung im Ortenaukreis und im Landkreis Rastatt.
"Auf dem Schaden sitzengeblieben"
Eine Frau aus dem Acherner ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung