Distanzreiten

Tanja Tritsch: "Ich mach’s mit Leidenschaft – anders geht es nicht"

Andrea Drescher

Von Andrea Drescher

So, 24. Juni 2018 um 14:07 Uhr

Pfaffenweiler

BZ-Plus Nie hätte sie daran geglaubt, dass sie so weit kommen würde, sagt Tanja Tritsch – und strahlt. Gerade hat die 27-Jährige aus Pfaffenweiler bei einem internationalen Distanzrennen im bayerischen Babenhausen den ersten Platz geholt – bei ihrem zweiten Rennen auf diesem Niveau überhaupt.

Das heißt, sie hat die 84,5 Kilometer auf ihrem Araberhengst Bahir schneller hinter sich gebracht als ihre 17 Konkurrenten aus Österreich, der Schweiz, aus Tschechien, Belgien und den Niederlanden – mit im Schnitt 18,8 Stundenkilometern.

Das geht nicht ohne intensives Training von Reiterin und Pferd, das in einem Stall in Heuweiler lebt und damit nah an Wald und Bergen, wo sich gut trainieren lässt. Das allerdings ist gar nicht so einfach, jedenfalls zeitlich gesehen. Denn Tanja Tritsch arbeitet mit einer Vollzeitstelle als medizinische Fachangestellte in einer Arztpraxis in Merzhausen. Das Distanzreiten ist ihr ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ