Account/Login

Pfaffenweilers Orgel wird geliebt

  • Fr, 19. Dezember 2014
    Pfaffenweiler

     

BZ-WEIHNACHTSSERIE: Alfred Nienhaus spielt das 1880 gebaute und 1998 renovierte Instrument sehr gerne.

  | Foto: Thomas Goebel
Foto: Thomas Goebel
1/2

PFAFFENWEILER. Eine romantische Orgel der berühmten Firma Walcker steht in Pfaffenweilers alter, aber 1979 modern erweiterter Kirche St. Columba. So vielfältig wie dieses gesamte Ensemble sind die Klangfarben des Instruments, die – gemäß dem romantischen Ideal – harmonisch miteinander verschmelzen. "Ich bin schon ein bisschen verliebt in die Orgel", gesteht Organist Alfred Nienhaus.

Als die Pfarrgemeinde Pfaffenweiler sich Ende des 19. Jahrhunderts entschloss, eine neue Orgel zu kaufen, hatte sie anscheinend hohe Ansprüche: Sie wandte sich an die Firma Walcker in Ludwigsburg, die auch über Deutschland hinaus als führend im Orgelbau galt. Im Juli 1880 wurde die neue Kirchenorgel, die die Werknummerierung Opus 382 trägt, ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar