Nach gemeldeter Ruhestörung

Polizei findet in Rheinfelden mehrere hundert Ecstasy-Pillen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 08. Januar 2021 um 11:21 Uhr

Rheinfelden

Die Polizei wird wegen einer Ruhestörung in der Rheinfelder Innenstadt alarmiert. In einem Keller finden die Beamte dabei ein geringe Menge Betäubungsmittel – doch das ist erst der Anfang.

Mehrere hundert Ecstasy-Pillen hat die Polizei bei einer Durchsuchung in Rheinfelden gefunden. Auslöser des Einsatzes, so schreibt es die Polizei in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit der Staatsanwaltschaft Lörrach, sei eine Ruhestörung gewesen. Diese wurde am Mittwoch, 6. Januar, gegen 2 Uhr, in der Innenstadt gemeldet. Als die Beamten in den Keller gingen, trafen sie dort vier Personen an. Zudem hätten sie eine geringe Menge Betäubungsmittel auf dem Tisch entdeckt.

Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten hätten die Beamten drei weitere Menschen entdeckt, die sich offenbar verstecken wollten. Zudem fanden die Polizisten laut der Mitteilung mehrere hundert Gramm einer Substanz, bei welcher es sich möglicherweise um Amphetamin handelt und die Ecstasy-Pillen.

Alle Personen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren

Die weitere Bearbeitung wurde von der Kriminalpolizei Lörrach übernommen. In diesem Zusammenhang wurden fünf Wohnungen durchsucht. Alle Personen erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Gegen die Hauptverdächtigen, einen 34-jährigen und einen 29-jährigen Mann, wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lörrach am Donnerstag durch das Amtsgericht Lörrach Untersuchungshaftbefehle erlassen, die gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurden. Die Ermittlungen dauern an.