Kokainfund

Polizei Freiburg: Mutmaßliche Koks-Dealer waren absolute Profis

Joachim Röderer

Von Joachim Röderer

Fr, 26. Juni 2020 um 12:15 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Fünf Kilo Kokain – nie wurde in Freiburg eine solche Menge auf einmal sichergestellt. Auch die Verhafteten sind wohl dicke Fische: Die Droge sollen sie direkt in Südamerika bestellt haben.

Bei der Übergabe am Samstag in Freiburg klickten bei zwei 33 und 44 Jahre alten Männern, die aus dem Raum Emmendingen kommen, die Handschellen. "Zwei absolute Profis, die in der Hierarchie weit oben standen", sagt Thomas Schönefeld, stellvertretender Leiter der Kriminalinspektion, über die Adressaten der Großlieferung. Das Kokain sei, so Schönefeld, für den regionalen Markt in Freiburg bestimmt gewesen.
Rückblick: Polizei beschlagnahmt fünf Kilo ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung