Rickenbach

Betrunkener Unfallverursacher meidet die Polizei

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 05. Juli 2019 um 11:57 Uhr

Rickenbach

Er habe schon etwas getrunken, nachdem er den Unfall verursacht habe, sagte ein 60-Jähriger der Polizei. Die hatte ihn nach dem Zwischenfall daheim aufgesucht. Wann genau die 1,8 Promille zustande kamen, wird jetzt geklärt

Ein Autofahrer hat am Donnerstag in Rickenbach auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes einen Verkehrsunfall verursacht und ist anschließend, als die Unfallgegnerin auf die Polizei bestand, nach Hause gefahren. Gegen 12.15 Uhr war es nach Angaben der Polizei zu der kleinen Kollision gekommen. Der 60-Jährige Mann soll den stehenden Renault einer 66 Jahre alten Frau gestreift haben, wobei beide Autos beschädigt wurden. Der Mann gab zwar seinen Namen gegenüber der Frau an, soll aber davon gefahren sein, als sie die Polizei rufen wollte. Zu Hause traf die Polizei den Mann an. Er räumte den Unfall sogleich ein, äußerte aber, dass die Frau keine Polizei wollte und er nun schon etwas getrunken habe. Eine entsprechende Überprüfung ergab rund 1,8 Promille. Um die genaue Beeinflussung zur Unfallzeit zu ermitteln, wurden zwei Blutproben erhoben. Sein Führerschein wurde einbehalten.